Allgemein

Bücher- Neuzugänge aus dem Monat September

Wenn Booktuber und Bücherblogger aufführen, was sie im letzten Monat gekauft haben, merken sie wirklich, wie verrückt sie nach Büchern sind. Ich versuche meine Sucht zwar immer zu verbergen, aber jetzt sitze ich hier, mit einem Stapel, so groß wie der Kratzbaum meiner Katzen und frage mich, ob ich noch normal bin. 10 Minuten nach dieser Frage habe ich übrigens 3 Bücher vorbestellt, also ja: Ich bin verrückt. Aber seht selbst.


Das erste Buch, welches ich mir diesen Monat zugelegt habe, ist Cujo von Stephen King. Da ich die, die ich zu Hause hatte, in den letzten Monaten fertig gelesen habe, musste unbedingt ein neuer her und ich denke, ich habe eine ganz gute Wahl getroffen.

Klappentext: Der Bernhardiner Cujo ist der Liebling von ganz Castle Rock. Eines Tages wird er von einer Fledermaus mit einem teuflischen Virus infiziert. Die Kleinstadtidylle verwandelt sich fortan in eine Hölle, die von einem mordgierigen Monster beherrscht wird.


Als nächstes kommen wir zu dem Buch, was ich im Moment lese und wirklich überrascht bin, dass es mir so gut gefällt. Die ausführliche Rezension folgt dann nächste Woche.

Klappentext: Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt.


Dann kam ein Buch an, auf das ich mich nicht nur wegen dem wundervollen Cover und dem besonderen Buchschnitt freue, sondern auch die Geschichte verspricht so einiges. Die meisten kennen „Nevernight“ sicher schon und die vielen positiven Reaktionen sprechen für sich. Ich muss mich wirklich zusammenreißen, um nicht sofort loszulegen, aber ich möchte es mir für ein sehr kaltes Winterwochenende aufheben, damit ich genug Zeit habe, immer und immer weiter zu lesen. 

Klappentext: Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet.


Nun etwas leichtere Kost in Form eines Hörbuchs. Mein erstes Buch von Jenny Han, welches mich zur Zeit immer auf dem Weg zur Arbeit begleitet. Bis jetzt bin ich gut bei der Hälfte und noch etwas unschlüssig. Ich hoffe, dass die zweite Hälfte mich noch richtig überzeugt.

Klappentext: Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.


Auch meine Eltern und mein Freund waren nicht untätig und haben mich diesen Monat richtig mit Büchern verwöhnt. Ganze 5 Bücher habe ich geschenkt bekommen und habe mich riesig gefreut. Von meinem Papa habe ich Aquila bekommen, was mich total gefreut hat. Die Geschichte klingt total spannend und ich freue mich richtig aufs lesen.

Klappentext: Quer über dem Badezimmerspiegel prangen diese beiden Worte, als Studentin Nika, verkatert von der letzten Partynacht, ihr Badezimmer betritt. Doch was sie hier noch als einen schlechten Scherz ihrer Mitbewohnerin abtut, zieht schon bald härtere Konsequenzen nach sich, als Nika sich je hätte vorstellen können. Denn schnell wird klar: Sie hat nicht nur kleine Gedächtnislücken, was den vergangenen Abend angeht – ihr fehlen die Erinnerungen an die gesamten letzten 2 Tage.


Von meiner Mutter gab es den 2. Teil von „Das Reich der sieben Höfe“ (Wenn ich alleine daran denke, hyperventiliere ich fast schon vor Vorfreude). Alle, wirklich alle die ich kenne, schwärmen von diesem Buch, was es für mich auf der einen Seite fast unerträglich macht, zu warten, bis ich es lese, aber auch damit anzufangen, in dem Wissen, dass der Dritte Teil noch nicht auf Deutsch erschienen ist. Trotzdem werde ich mich wohl nicht mehr lange wehren können.

Klappentext: Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an denFrühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.


Das nächste Buch ist von meinem Freund, der wohl regelmäßiger meine Amazon-Wunschliste prüft, als ich dachte. Denn dieses Buch ist erst vor kurzem zu meinen „Want to read’s“ gewandert. Die Geschichte klingt so spannend, dass ich wirklich gespannt bin, wie sie von der Autorin umgesetzt wurde.

Klappentext: Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr als ein einzelnes Menschenleben geht.


Das nächste Buch hat mich etwas missmutig gestimmt, denn ich hatte garnicht mehr daran gedacht, mir das vorbestellt zu haben. Es handelt sich dabei um „Tausend kleine Lügen“ und ich habe mich damals richtig darauf gefreut. Nur habe ich leider in der Zwischenzeit auf Sky die Serie dazu angefangen (Kritik folgt), was mir dann das Buch nicht mehr allzu interessant gemacht hat. Aber vielleicht werde ich mich dem Buch Ende des Jahres oder 2018 widmen.

Klappentext: Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Sie hat es seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und hat das Gefühl, endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der wunderschönen Celeste. Doch plötzlich geraten die drei Frauen in den Strudel von dunklen Geheimnissen, Lügen und Intrigen. Als dann bei einem Elternschulfest ein Mann tödlich verunglückt, stellt sich die Frage: War es ein wirklich nur ein Unfall?


Wenn ihr jetzt immer noch weiterlest, habt ihr meinen größten Respekt, wirklich! Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und keine Sorge, allzu viele sind es nicht mehr.

Das nächste Buch ist auch etwas, auf das ich mich sehr freue, weil die Geschichte wirklich viel hergibt. Auch dieses Buch habe ich von meinem Freund bekommen und fange hoffentlich schnellstmöglich an zu lesen.

Klappentext: New York, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt – einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.


Im September ist außerdem mein erstes englisches Buch eingezogen. Ich bin ja eher der bequeme Leser und obwohl ich Englisch ganz gut kann, strengt es mich doch immer an, nach der Arbeit noch daran zu lesen. Doch dieses Mal konnte ich mich einfach nicht zurückhalten, weil die Story doch zu interessant geklungen hat.

Klappentext: Pay close attention and you might solve this.
On Monday afternoon, five students at Bayview High walk into detention.
Bronwyn, the brain, is Yale-bound and never breaks a rule.
Addy, the beauty, is the picture-perfect homecoming princess.
Nate, the criminal, is already on probation for dealing.
Cooper, the athlete, is the all-star baseball pitcher.
And Simon, the outcast, is the creator of Bayview High’s notorious gossip app.
Only, Simon never makes it out of that classroom. Before the end of detention Simon’s dead. And according to investigators, his death wasn’t an accident. On Monday, he died. But on Tuesday, he’d planned to post juicy reveals about all four of his high-profile classmates, which makes all four of them suspects in his murder. Or are they the perfect patsies for a killer who’s still on the loose? Everyone has secrets, right? What really matters is how far you would go to protect them.


Erst vor kurzem erschien bei mir ein wundervolles Rezensionsexemplar des Verlags C.Bertelsmann von der Autorin Kanal Minato. Die Story hat mich sofort angesprochen und ich habe mir bisher noch nicht eine Rezension oder Bewertung dazu angesehen, weil ich mich nicht beeinflussen lassen wollte. Wenn dieses Buch auch nur annähernd so gut ist, wie es klingt, dann könnte das wirklich ein Lesehighlight werden.

Klappentext: Die kleine Tochter der alleinerziehenden Lehrerin Moriguchi ist im Schulschwimmbad ertrunken; ein tragischer Unfall, wie es scheint. Wenige Wochen später kündigt Moriguchi ihre Stelle an der Schule, doch zuvor will sie ihrer Klasse noch eine letzte Lektion mit auf den Weg geben. Denn sie weiß, dass ihre Schüler Schuld am Tod ihrer Tochter haben. Mit einer erschütternden Offenbarung setzt sie unter ihnen ein tödliches Drama um Schuld und Rache, um Gewalt und Wahnsinn in Gang, an dessen Ende keiner – weder Kind noch Erwachsener – ungeschoren davonkommt.


Mit der selben Lieferung wie „Geständnisse“ kam ein Hörbuch von der unglaublich talentierten Joy Fielding an, die mich nach meinem momentanen Hörbuch bei meinen Autofahrten begleiten wird. Ich freue mich schon sehr und bin gespannt auf die Vorleserin.

Klappentext: Als Psychotherapeutin und mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages während einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Obwohl Robin zweifelt, dass es das Richtige ist, sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen, macht sie sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?


Fast geschafft, denn nun folgt das bisher letzte Buch dieses Monats und gleichzeitig auch das, von dem ich am meisten erwarte. Ein Buch von dem ich auf Blogs, in Videos, von Freunden und Bekannten so viele positive und auch negative Stimmen gehört habe, dass ich mir einfach selbst ein Bild davon machen muss. Ich bin gespannt.

Klappentext: Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen.


So das war’s mit meinen persönlichen Neuzugängen des Monats September. Vielleicht habt ihr ein paar von den Büchern selbst schon gelesen. Wenn ja, sagt mir eure Meinung dazu. Im Laufe der nächsten Wochen könnt ihr mitverfolgen, wie mir die Bücher gefallen haben und ob meine Erwartungen erfüllt oder vielleicht doch enttäuscht wurden.

Advertisements

5 Kommentare zu „Bücher- Neuzugänge aus dem Monat September

  1. Tolle Neuzugänge 💕
    Ich kenne das Problem auch 🙈 diesen Monat bin ich geradezu „eskaliert“ und damit geht es heute weiter, weil ich shoppen fahre 😱😍. Mein armer, armer SuB 😂😂

    Gefällt 1 Person

      1. Ja es ist wirklich ein tolles Gefühl 😍. Gerade wenn man dann sein Regal anguckt und sieht wie anders es durch die neuen Bücher aussieht 😍😍😍. Auch wenn anderen das gar nicht auffällt 🙈😂😂😂

        Ich hab einige tolle Bücher gefunden und hätte noch viel mehr kaufen können 😍😂😂😂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.